Eintauchen in das Bindegewebe

Das Fasziendistorsionsmodell ist eine besondere Betrachtungsweise von körperlichen Beschwerden. Schmerzen, wie auch Bewegungseinschränkungen werden auf spezifische Verformungen oder Verdrehungen (Distorsionen) des Bindegewebes zurückgeführt. 

Die manuelle Zurückführung des Bindegewebes in den normalen Zustand ist das Ziel jeder Behandlung. Es kann sein, dass der Therapeut dazu seine ganze Kraft aufbringen muss um dies zu erreichen. Je nach vorliegender Fasziendistorsion kann die Behandlung schmerzhaft oder auch nicht schmerzhaft sein. Die Schmerzreduktion und Mobilitäts-verbesserung tritt sofort nach der Behandlung ein. Als Nebenwirkungen in den behandelten Gebieten können Muskelkater und Hämatome entstehen.

Das Fasziendistorsionsmodell ist eine besondere Betrachtungsweise von körperlichen Beschwerden. Schmerzen, wie auch Bewegungseinschränkungen werden auf spezifische Verformungen oder Verdrehungen (Distorsionen) des Bindegewebes zurückgeführt. 

Die manuelle Zurückführung des Bindegewebes in den normalen Zustand ist das Ziel jeder Behandlung. Es kann sein, dass der Therapeut dazu seine ganze Kraft aufbringen muss um dies zu erreichen. Je nach vorliegender Fasziendistorsion kann die Behandlung schmerzhaft oder auch nicht schmerzhaft sein. Die Schmerzreduktion und Mobilitäts-verbesserung tritt sofort nach der Behandlung ein. Als Nebenwirkungen in den behandelten Gebieten können Muskelkater und Hämatome entstehen.Durch die Behandlung nach dem Faszien-distorsionsmodell werden Verklebungen gelöst und Bindegewebsfasern in ihrem Verlauf korrekt und spannungsfrei ausgerichtet oder auch die Viskosität der Gelenkflüssigkeit verbessert. Dies führt zu einer Normalisierung der Beweglichkeit und zur Schmerzfreiheit.